Supraleitende Drähte und Kabel

Supraleiter

Niedrigtemperatur-supraleitende (LTS) Drähte und Kabel nach Ihren genauen Spezifikationen

Share
Share to Facebook Share to Twitter Share to LinkedIn

Luvata  niobium-tin Nb3Sn superconductorsLuvata stellt seit fast fünfzig Jahren supraleitende Drähte und Kabel auf der Basis von Niob-Titan (NbTi) her. Wir sind der weltweit führende Hersteller von speziellen Drähten und Kabeln aus Kupfer und Niedrigtemperatursupraleitern (LTS) für viele Anwendungen.

Luvata stellt seit mehreren Jahrzehnten auch Niob-Zinn (Nb3Sn)-Verbunddrähte her.  Luvatas Niob-Zinn (Nb3Sn)-Drähte werden mit unserem einzigartigen internen Zinn-(IT)-Prozess hergestellt und sind speziell für eine Vielzahl von Hochfeldanwendungen wie Fusion und Hochenergiephysik ausgelegt.

Luvata lieferte ab 1990 für das ITER-Programm Central Solenoid Model Coil (CSMC) fortschrittliche und qualitativ hochwertige Nb3Sn-Leiter im Massenproduktionsmaßstab. Das ITER-CSMC-Programm war einer der bedeutendsten Fortschritte in der Fusionstechnologie.

Unsere supraleitenden Drähte werden in der Regel mit Blick auf eine spezifische Anwendung entwickelt, und ihre Eigenschaften variieren stark zwischen den verschiedenen Produktangeboten. Unsere Produkte reichen von Drähten mit einer einzelnen bis hin zu Tausenden von feinen supraleitenden Fasern.

Je mehr wir über Supraleiter herausfinden, desto mehr werden sie unser Leben bereichern. Wir bei Luvata sind davon überzeugt auch bei zukünftigen Entwicklungen in den aufstrebenden Bereichen MRT- und NMR-Bildgebung, Hochenergiephysik, Fusionsenergie, Schwebebahnen, Stromübertragung, Energiespeicherung, Silizium-Kristallzüchtung für Computerteile und Protonenstrahltherapie zur Krebsbehandlung eine Vorreiterrolle inne zu haben.

Luvata niobium-tin superconductorsSupraleitertypen
  • Emaillierte monolithische Drähte in runden und rechteckigen Konfigurationen
  • Integrierte Wire-in-Channel- oder Cable-in-Channel-Leiter
  • Nb-Sn-Leiter nach dem Verfahren „internes Zinn“ und „Bronze“

Unser Ingenieurteam kann mit Ihnen zusammenarbeiten, um vorhandene Konfigurationen an die von Ihnen gewünschte Anwendung anzupassen oder ein völlig neues Leiterprodukt zu entwickeln.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Anwendungen expander header icon
Supraleitende Drähte und Kabel kommen in folgenden bereichen zum einsatz:
  • Magnetresonanztomographie (MRT) - Scannern
  • Teilchenbeschleuniger wie der Large Hadron Collider (LHC)
  • Synchrotrons zur Erzeugung von Protonenstrahlen für die Krebstherapie
  • Magnete zur Entwicklung der Fusionsenergie
  • Kernspinresonanz-Spektrometer (NMR)
  • Wissenschaftliche Projekte
  • Supraleitende magnetische Energiespeicher (SMES)
  • Siliziumkristallzüchtung
  • Labor- und Spezialmagnete

 

MRT Drähte
Magnetresonanz-Bildgebung
Luvata-MRT-Drähte sind für die Verwendung in der Magnetresonanztomographie (MRT) konzipiert,

die in der diagnostischen Medizin eine immer größere Rolle spielt. Die starken Magnetfelder, die für diese Geräte benötigt werden, sind eine perfekte Anwendung von Supraleitern und Kupferhohlleitern. Die Magnetresonanztomographie (MRT) bietet einen unvergleichlichen Blick ins Innere des menschlichen Körpers und zeigt eine Detailgenauigkeit, die jeder anderen Bildgebungsmethode weit überlegen ist. Dies gilt insbesondere für die neuesten MRT-Systeme mit höherer Auflösung (>3,0T), die in großen Krankenhäusern auf der ganzen Welt zum Standard werden. Mit dem Ziel, die MRT erschwinglicher zu machen und dadurch diese revolutionäre medizinische Diagnosetechnologie mehr Menschen zugänglich zu machen, haben wir mit führenden Magnetherstellern zusammengearbeitet, um optimale supraleitende Drähte und die leistungsfähigsten Hohlleiter für MRT-Anwendungen zu entwickeln. 

 

NMR-Drähte
Kernspinresonanz

Luvata-NMR-Drähte werden in Kernspinresonanz-Anwendungen eingesetzt. Diese sind in der breiten Öffentlichkeit am besten als Magnetresonanztomographie für die medizinische Diagnostik bekannt, NMR-Spektrometer werden aber auch in der chemischen Forschung, Biochemie, pharmazeutischen Chemie, Polymer- und Materialwissenschaft, Erdölforschung und Agrarchemie eingesetzt.

 

SMES-Drähte
Supraleitende magnetische Energiespeicher

In supraleitenden magnetischen Energiespeichersystemen (SMES) wird Energie in einem Magnetfeld gespeichert, das in der Lage ist, innerhalb eines Bruchteils eines Zyklus Megawatt Leistung freizusetzen, um einen plötzlichen Verlust an Netzleistung zu ersetzen. Das Magnetfeld wird durch den Fluss von Gleichstrom in einer supraleitenden Spule erzeugt.

Energiespeicher verbessern die Reaktionszeit, die Zuverlässigkeit und die Flexibilität des Systems und senken gleichzeitig die Investitions- und Betriebskosten. SMES werden vorwiegend zur Netzstabilisierung und Verbesserung der Stromqualität eingesetzt.

 

Draht-Projekte
Forschungsprojekte

Wir haben NbTi-supraleitende Drähte und Kabel sowie Kupferhohlleiter für eine Reihe von renommierten Hochenergiephysik-Projekten geliefert. Dazu zählen das HERA-Projekt von DESY Hamburg; der Tevatron-Beschleuniger der Fermilab, Chicago, Illinois; die Versuchsanlage „Wendelstein 7-X“ in Greifswald, LHC (Large Hadron Collider), CMS (Compact Muon Solenoid) und ATLAS, beide am CERN in Genf.

Unsere hochspezialisierten Leiter werden bei Fusionsenergie-Experimenten eingesetzt, z.B. im Korea Superconducting Tokamak Advanced Research (KSTAR). Wir haben technisch anspruchsvolle Prototyp-Drähte für den kommenden Internationalen Thermonuklearen Versuchsreaktor (ITER) hergestellt.

 

Silizium Kristallzüchtung

Supraleitende Magnete ermöglichen es, große Kristalle für die Si-Wafern Herstellung wirtschaftlich zu züchten. Supraleiter machen die Kristallzuchtanlagen nicht nur kompakter, sondern sie verbrauchen auch weniger Energie. Infolgedessen konnte die Si-Kristallindustrie den Durchmesser von 200 mm auf 300 mm vergrößern - und damit die Oberfläche von Si-Wafern mehr als verdoppeln. Auch für diese Spezialanwendung liefern wir Supraleiter.

  • Anwendung von Luvata-Supraleiter

    Wussten Sie schon?

    .01

    CERN - der größte Teilchenbeschleuniger aller Zeiten
    Für den CERN-LHC-Magneten lieferte die Luvata-Gruppe 525 Millionen Kilometer an Supraleiterfasern. Es brauchte Supraleiterkabel mit einer Länge von 2 280 Kilometern mit 36 Adern pro Kabel und 6 400 Fasern pro Ader – nach genausten Vorgaben. Das entspricht 684 Hin- und Rückfahrten zum Mond. Erfahren Sie mehr

Wie können wir Ihnen helfen?

DSGVO-Checkbox
Möchten Sie während Ihres Aufenthalts auch Informationen über neue Produkte, bevorstehende Veranstaltungen oder andere Luvata-Nachrichten erhalten? Wir werden Ihre persönlichen Daten stets mit größter Sorgfalt behandeln und sie niemals zu Marketingzwecken an andere Unternehmen verkaufen.
Genehmigung für das Inverkehrbringen
Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abmeldelink in der Fußzeile jeder Marketing-E-Mail klicken, die Sie von uns erhalten, oder indem Sie uns unter mail@luvata.com kontaktieren. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Webseite. Indem Sie auf Senden klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

Produktexperten